Der Hundeplatz im Nettetal


Platz- und Nutzungsbedingungen

   


Der Besuch der Übungs-und Spielstunden ist freiwillig. Grundvoraussetzung für die Teilnahme des Hundes an den Übungen ist die Vorlage des gültigen Impfausweises und eine nachgewiesene, bestehende Haftpflichtversicherung. Das Betreten des Platzes erfolgt auf eigene Gefahr. Den Weisungen des Übungswartes ist zu folgen, soweit sie die Organisation und den ordnungsgemäßen Ablauf der Übungsstunde betreffen.
 

Ausdrücklich wird den Hundeführern gestattet, sich von Übungen auszuschließen, durch die Sie selbst oder die Hunde überfordert wären. Dieses gilt besonders für das Ableinen der Hunde. Die Entscheidung obliegt den Hundeführern in eigener Verantwortung.

 

Sie entscheiden ebenfalls in eigener Verantwortung, ob sie auf dem Platz befindliche Gegenstände und Geräte während des Unterrichts benutzen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zum Teil gespendet oder von Mitgliedern in Eigenarbeit erbaut wurden. Eine sicherheitstechnische Überprüfung erfolgte nicht.

 

Das Mitbringen von Kindern ist gern gesehen. Die Begleitpersonen sind dann jedoch verpflichtet, die Kinder ständig zu beaufsichtigen und zu beschäftigen, um Verletzungen zu vermeiden. Ob und welche Kinder sich während der Welpen- und  Junghund- Übungsstunden im Trainingsbereich aufhalten können, wird vor Ort entschieden. Sonst haben Kinder auf dem Übungsplatz aus Sicherheitsgründen während der Übungsstunde keinen Zutritt. Der DPK e.V. übernimmt keinerlei Haftung für den Fall der Zuwiderhandlung. Eltern haften für Ihre Kinder.

 

Im Interesse aller Teilnehmer ist der Pudel-Klub e.V. bemüht, die Kosten für die Unterhaltung des Platzes so niedrig wie möglich zu halten. Aus Kostengründen wurde daher auf den Abschluss einer Haftpflichtversicherung verzichtet, welche für evtl. Personen-, Sach- oder Vermögensschäden einsteht, die auf dem Übungsplatz oder in Verbindung mit dem Besuch des Platzes stehen.

 

Mit der Benutzung des Platzes erkennen die Besucher einen Haftungsausschluss für oben genannte Schäden an. Dieser gilt nicht für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Jeder Hundehalter bzw. -führer ist für seinen Hund selbst verantwortlich und hat für die durch diesen verursachte Schäden einzustehen. Auch in Fällen, in denen der Verursacher nicht ermittelt werden kann, ist die Haftung des Deutschen Pudel-Klub e.V., der Bezirksgruppe Osnabrück und der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter ausgeschlossen.
 

Es wird darauf hingewiesen, dass jeder Hundeführer nur seinen eigenen Hund mit Leckerlies füttert.

 

Rauchen ist nur in den ausgewiesenen Bereichen gestattet. Werfen Sie Zigarettenkippen nur in die dafür vorgesehen Behältnisse. Für die Hunde besteht bei Aufnahme der Zigarettenkippen Lebensgefahr.

 

Gewährleisten Sie bitte, dass sich die Hunde vor den Übungsstunden lösen können. Falls dennoch etwas passiert, ist der Hundehaufen umgehend zu beseitigen. Es stehen Schaufeln zur Verfügung.

 

Geräte wie A-Wand, Wippe oder der hohe Steg dürfen wegen der Verletzungsgefahr nicht ohne Aufsicht benutzt werden. Dies gilt besonders in den Übungspausen!
 

In unserem Clubheim sind angeleinte, sozial verträgliche Hunde immer willkommen.

 

Aus organisatorischen Gründen werden für die Dauer der Teilnahme am Übungsbetrieb folgende Daten elektronisch gespeichert: Rufname des Hundes, Geburtsmonat und -jahr, Name des Hundebesitzers (evtl. des Hundeführers) die Adressen und die Telefonnummer.

 

Fotografische Aufnahmen, die auf vereinseigenen Gelände entstanden sind, können durch den Verein und den Fotografen genutzt werden. Insbesondere kann der Verein die Aufnahmen für seinen Zweck nutzen. Ausdrücklich stimmt der/die Teilnehmer einer Veranstaltung eine Nutzung für die Internetnutzung auf der vereinseigenen Plattformen (Homepage, Facebook, usw.) zu.
 

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen wird die Wirksamkeit sonstiger Bestimmungen nicht berührt. Der Haftungsausschluss besteht in dem jeweils zulässigen gesetzlichen Rahmen fort.

 

Ich erkenne / Wir erkennen den Haftungsausschluss ausdrücklich an.
 

(Stand Dez. 2016)